Online-Beratung
Facebook

Für aktuelle SKM-News klicken Sie hier.

Aktuelles

02.12.2022

Adventsfeier mit Betreuten

Online-Beratung

Sie haben Fragen zur Rechtlichen Betreuung, Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung? Rufen Sie uns gerne an oder stellen Sie hier Ihre Frage bei der Onlineberatung:

Online-Beratung der Caritas

Über allem leuchtet der Stern
Zu einem ganz besonders besinnlichen Benefizkonzert hatte der Betreuungsverein SKM Zollern am 1. Advent eingeladen.
Franz Wohlfahrt mit dem Einharter Dreig´sang und der Stubenmusik Cantilena nahm das Publikum mit auf eine besinnliche Reise zur Weihnacht hin.
Die poetischen Texte des Autors und Liedermachers Franz Wohlfahrt regten zum Nachdenken an. „Wird´s donkler em Advent, wenn bloß oa Kerze brennt? Odr wird´s lichter em Advent, wenn bloß oa Kerze brennt?“ Friede und Ruhe lag in der angenehmen Stimme im oberschwäbischen Dialekt. Die melodisch angenehme Stubenmusik mit Hackbrett, Gitarre, Kontrabass, Querflöte, Altflöte und Steierischem Akkordeon ließ dem Publikum Zeit, um über seine Worte nachzudenken und sie wirken zu lassen. Ebenso bezauberte der feine und harmonische Gesang des Einharter Dreig´sang, bestehend aus den drei Sängerinnen Stefany Wohlfahrt (Sopran), Waltraud Rundel (Mezzosopran) und Marita Bodon (Alt). Im klassischen Dreigesangstil wurden, beeindruckend klar artikuliert, die ruhigen Lieder aus dem Schwäbischen und Alpenländischen Kulturkreis vorgetragen. Die Sängerinnen und die Instrumentalistin Margit Korbely aus dem schwäbischen Allgäu wechselten sich mit den besinnlichen und nachdenklichen Texten von Franz Wohlfahrt ab. Auch ganz aktuelle Themen und Sorgen wurden aufgegriffen und benannt: „Ja, s´wird schdill ond ärmr, vielleichd abbr au heller ond wärmer für´s wahre Weihnachtsgschenk.“
Franz Wohlfahrt regt an, gerade die Weihnachtszeit mit allen Sinnen wahrzunehmen. „So wie´s Aug das Licht wahrnimmt, so nimmt´s Herz den „Sinn“ wahr.“ Mit dem Herzen zu hören, heißt, wir nehmen wahr, was der Verstand noch nicht erfassen kann.
„Über allem leuchtet der Stern“ lautet der Titel dieses Konzertes. So ist Franz Wohlfahrt überzeugt: „S´gibt immr oi Weg. S´gibt immr oi Lösung.“ Auch wenn im Laufe des Lebens sicher nicht immer alles gut verläuft, so führt einen der Weg zum göttlichen, inneren Frieden. „Es ist gut wie es ist und Frieden atmet in meinem Herzen.“

Zum Schluss des eineinhalb-stündigen Konzerts dankten die zahlreichen Besucher Franz Wohlfahrt und den vier Musikerinnen mit anhaltendem und stehendem Applaus.
Wilfried Neusch, Geschäftsführer des Betreuungsvereins SKM Zollern, dankte den Musikern ganz herzlich für diesen unvergesslichen Abend und überreichte Geschenke. Er dankte auch den Beteiligten und Sponsoren, die zum Gelingen des Abends beigetragen hatten. Sein besonderer Dank galt auch den vielen Besuchern, die mit Ihrer Spende die Arbeit des Betreuungsvereins SKM Zollern unterstützen. „Einer hilft dem Nächsten“ ist ein Motto des SKM. Der SKM hilft und unterstützt bei der rechtlichen Betreuung von Menschen, die ihre Angelegenheiten nicht allein regeln können. So werden Betreuer bei der Betreuung von Familienangehörigen beraten und fortgebildet. Ebenso finden auch Betreuer Wissen und Rat, die ehrenamtlich Betreuungen auch außerhalb der Familie übernehmen. Diese gelebte Nächstenliebe ist ein Kern der Weihnachtsbotschaft. Der SKM Zollern dankt für Unterstützung in seiner Arbeit, sei es als aktiver Betreuer oder als Spender.

Hier gelangen Sie zur Startseite!